< home

< Archiv
< Index


© Peter Stamer


DRAMAQUEENS
auf >> Okto TV


Jeden Freitag trifft sich der Familientherapeut Paul in seiner geräumigen Altbaupraxis mit seinen Klienten Vera, Gregor, Nina, Martin, Lutz, Walter, Elvira und Heiner. Ein Ratsuchender trägt in den Sitzungen sein Problem vor, welches die Gruppe in therapeutischer Aufstellungsarbeit gemeinsam zu lösen versucht. Mit unorthodoxen Methoden und Ansätzen findet Paul den Schlüssel zu den eigentlichen Problemursachen dann an Orten, wo ihn bislang keiner vermutet hat...

Familienaufstellungen gehören mittlerweile zum psychotherapeutischen Repertoire. Darin werden Stellvertreter, welche Mitglieder eines befragten sozialen Systems verkörpern, in den Raum gestellt und zum Reden gebracht. Sie sollen Auskunft geben über die sozio-emotive Matrix, in welche der Hilfesuchende verstrickt zu sein vermeint. Überwältigt von tatsächlich gefühlter Pein und der Peinlichkeit ihrer Verstellung scheinen die Darsteller jedoch im doppelten Sinne zu schwindeln: ist alles nur Theater?

Peter Stamer hat für DRAMA QUEENS die Theatralität der systemischen Strukturaufstellung auf die Spielimprovisation angewendet. Die geladenen Mitspieler suchen sich ein eigenes ‘Problem’ aus, das sie erst im Laufe der eigentlichen Therapiesitzung entwickeln. Das therapeutische Profil des sogenannten Klienten gewinnt dadurch mehr und mehr an Kontur und Gewicht, es steigt damit aber auch die Herausforderung an den sogenannten Therapeuten, den im Stegreif entstehenden Psycho-Fall zu lösen. In teils abstrusen Wendungen muss er den therapeutischen Verstellungen der Mitspieler begegnen. Peter Stamer hat zu dem Thema als Mentor des Ausbildungsprogramms ‚Advanced Performance Training’ in Antwerpen 2008 oder im Rahmen des Berliner Researchprojekts PRACTICE 2008 gearbeitet. Für die Veranstaltungsreihe „NICHTS ist aufregend. NICHTS ist sexy. NICHTS ist nicht peinlich“ von Tanzquartier Wien und MUMOK hat er im April 2008 eine Lecture Performance zur Familienaufstellung entwickelt.

 


© Peter Stamer

 

Folge 1: VERA
Erstausstrahlung: 15. Januar 2010, 22.05 Uhr

 

 

Folge 2: GEORG
Erstausstrahlung: 22. Januar 2010, 22.05 Uhr

 

 

Folge 3: NINA
Erstausstrahlung: 29. Januar 2010, 22.05 Uhr

 

 

Folge 4: MARTIN
Erstausstrahlung: 5. Februar 2010, 22.05 Uhr

 

 

Performance
Helmut Böhm-Raffay
fishy
Annette Isabella Holzmann
Anna Mendelssohn
Bärbel Müller
Sissi Noé
Arno Rabl
Peer Rohrsdorf
Peter Stamer
Yosi Wanunu

Idee und Realisation
Peter Stamer

Kamera
Daniel Aschwanden
Paul Horn
Anna Scheer
Michael Strohmann

Ton
Andreas Hamza

Schnitt
Michael Strohmann
Yosi Wanunu

Schnittassistenz
Anna Scheer

Internetpräsentation
machfeld

Projektleitung
das Schaufenster

dank an
toxic dreams und Fritz Ostermayer

eine Produktion des Vereins Garage mit Unterstützung von Wien Kultur und das Schaufenster © 2009