< home
| > english
< Archiv


© fishy


what will be will be #00

21.03.2019 / 20:30 - >> Cafe AN-DO


what will be will be #00 ist der Prolog der neuen Schaufenster Reihe, in der Fragen zu Grenzbereichen von Leben und Tod im Zentrum stehen. Einer Partitur folgend werden in einer Live-Performance die einzelnen Elemente Schicht für Schicht zu einer Installation übereinander gelegt. Ausgangspunkt sind Berichte aus dem Jahr 2014 über eine Kanadierin, die nach einem Schlaganfall während ihrer Schwangerschaft als hirntot erklärt wurde. Sie wurde solange künstlich am Leben erhalten, bis ihr Sohn Iver zur Welt kam. Am Tag danach wurden die lebenserhaltenen Maschinen abgeschaltet. Wann beginnt das Leben und wann endet es? Wie wird das Leben am Rande einer klaren Definition bewertet? Wie verhalten sich Gesellschaft, Medizin und Recht in diesem Graubereich? Und wie kann über den Fortbestand oder Abbruch des Lebens entschieden werden?

mit Sebastian Bauer (live Soundinstallation), fishy (Visuals), Andreas Hamza (live Musik), Jack Hauser (Soundperformance), Stephanie Rauch (Objekt), Chris Standfest (Textperformance) und Yosi Wanunu (Textperformance); Inszenierung Hannes Wurm dramaturgische Beratung Chris Standfest Produktion das Schaufenster für Alice Ernestine mit Dank an die beteiligten Künstlerinnen für ihre überwältigende Solidarität