< home
< Archiv
< Index


© Anne Quirynen


On Orientations | Untimely Encounters
9. und 10. Mai 2013 - 20.00 Uhr / >> TBA21 – Augarten, Wien
23. - 25. Mai 2013 - 19:30 Uhr / >> HAU Hebbel am Ufer (HAU3), Berlin

Gastspiele
5. und 6. Dezember 2013 - 18:00 / >>
Dansens Hus im Rahmen von >> Dans Stockholm in der >> Bonnierskonsthall / Stockholm
29. - 31. August 2013 - 21:00 - und 31. August 2013 - 23:00 / >> Tanzfabrik im Rahmen von >> AUSUFERN im >> Uferstudio 5 / Berlin
26. Juni 2013 - 21:00 und 22:30 Uhr / >> Art Stations Foundation by Grazyna Kulczyk / Poznan
12. und 13. Dezember 2014 - 19:30 / >> JOINT ADVENTURES im Rahmen von >> Moving Movies in der >> Villa Stuck / München


On Orientations|Untimely Encounters ist Teil einer kreativen und physischen >> Praxisreihe, die Ian Kaler in Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Künstler_innen in und durch verschiedene Medien entwickelt und die unterschiedliche Bedeutungen von "Orientierung" untersucht. Anschließend an >> vorherige Arbeitsphasen entwickelt Ian Kaler in Untimely Encounters die eigene Solo-Praxis durch die Begegnung mit weiteren Performer_innen im Stück weiter. Der Begriff der Orientierung öffnet sich dabei hin zur Berührung: hin zu einer Berührung, die ohne physischen Kontakt entsteht, die eine Intention oder Grundhaltung untersucht, bevor es zur tatsächlichen Berührung kommt. Eine zweite Annäherung konzentriert sich auf die Idee von Parallel-Präsenzen oder gegenläufigen Präsenzen innerhalb des Stücks.

On Orientations|Untimely Encounters is part of a >> series of performances in which, together with invited artists, Ian Kaler explores different notions of orientation. On Orientations | Untimely Encounters – opens up the relation of orientation to touch, first exploring touch that's happening detached from a physical contact, to test the conditions of potential encounters. Following the first edition, >> On Orientations | one place after, that adresses the laying, reclined body in contact with the floor, On Orientations |Untimely Encounters explores the various zones between uprightness and horizontality of the body. The piece is "unfinished" as such and is in negotiation through a set of possible postures, movement sequences and spatial patterns in every performance. Light, space, sound and bodies form coalitions and parallel movements that interlace in and through the perception of the audience.


KÜNSTLERISCHE LEITUNG/CHOREOGRAFIE Ian Kaler PERFORMANCE Ian Kaler und Myriam Lebreton LICHTDESIGN Jan Maertens sowie Hans Meijer (HAU und Art Stations Foundation) und Sebastian Bauer (Villa Stuck) RAUM Tiago Romagnani Silveira MUSIK/SOUND Brendan Dougherty DRAMATURGISCHE BERATUNG Heike Albrecht PROJEKTLEITUNG das Schaufenster PRODUKTION >> Ian Kaler KOPRODUKTION >> Tanzquartier Wien und >> HAU Hebbel am Ufer IN KOOPERATION mit der >> Thyssen-Bornemisza Art Contemporary (Wien) MIT UNTERSTÜTZUNG VON >> Wien Kultur und >> Modul-dance


>> On Orientations
>> On Orientations | one place after

>> Postkarte Wien Vorderseite
>> Postkarte Wien Rückseite


Ian Kaler
studierte Transmediale Kunst in Wien und absolvierte den Pilotstudiengang Zeitgenössischer Tanz, Kontext, Choreographie am Hochschulübergreifenden Zentrum Tanz an der Universität der Künste Berlin. Seit 2010 entwickelt Ian Kaler im Austausch mit unterschiedlichen Künstler_Innen die langfristig angelegte Praxis-Reihe Insignificant Others, in deren Rahmen u.a. in 2010 Untitled Stills ua. im Tanzquartier Wien, sowie in 2011/2012 (>> learning to look sideways) im Tanzquartier Wien, bei den Tanztagen Berlin, bei Rencontres Choreographiques Internationales de Seine-Saint-Denis, sowie bei ImPulsTanz Wien und der Tanznacht Berlin gezeigt wurden. Die neue Serie On Orientations ist eine Weiterführung dieser Praxisreihe in unterschiedlichen Etapen. Als Performer_In arbeitet/e Ian Kaler u.a. mit Isabelle Schad, Philipp Gehmacher und Laurent Chétouane.

 

letzte Aktualisierung
21.02.2016